Local Stuff

Der Sommer ist da und lokale Künstler sind, zumindest was die momentane Release-Dichte angeht, kaum noch zu bremsen. Wir stellen deshalb in einem Kurzüberblick die Compilations Statements outta Babylon 2 und Fire Inside Pt. II vor, die Alben von LebensWeGe und Leo’s Den, aus unserem Nachbarland Polen eine neue Single und ein Natural Dread Killaz – Album plus eine Verlosung der aktuellen Basstone MixCD.

Den Anfang soll der Sampler Statements outta Babylon II machen. Die Zusammenstellung gefällt erstmal mit ihrem amtlichen Lineup: mit Gentleman, Nosliw oder Seeed hat man die aktuellen Aushängeschilder der deutschen Reggaeszene mit im Boot. Dazu kommen noch frische Namen wie Don Sharicon, Ill Inspecta oder Mista Boomsh. Sehr schöner Überblick über die Szene, der aber trotz bzw. gerade wegen der großen Namen hinter den Erwartungen zurück bleibt.

Covers

Aus Bonn kommt Fire Inside pt. II, die ihren Schwerpunkt eher im Bereich Ska/Pop und Reggae hat. Hier hat man bewußt vielversprechende Künstler aus dem deutschsprachigen Raum ausgewählt, die dem breiteren Publikum noch nicht so geläufig sein dürften: Jahcoustix, Headcornerstome, House of Riddim oder Eduardo sind nur einige der Namen, die man sich getrost merken kann. Auch wenn manchen Tunes der Biss fehlt, ist die Compilation für Interessierte ein Ohr wert.

Auch aus Köln/Bonn kommt die Band LebensWeGe. Mit ihrer aktuellen CD “Großstadtpulsschlag” verbindet sie Ska und Reggae. Anspieltipp der durchweg deutschsprachigen Platte ist der Feature-Track mit Eduardo “Was die meisten sagen”.

Eine weitere Reggaeband, die Würzburger Leo’s Den, stellt sich der Öffentlichkeit mit einer CD vor: “Identification” ist ein ruhiges Reggaewerk mit meist religös-spirituellen Texten in deutscher und englischer Sprache. Liedtitel wie “Feuer auf Rom” dürften jedoch doch Geschmackssache sein. Bereichert wird das Album durch Uwe Banton und Ganjaman.Für Sänger sicherlich interessant sind die vier beigelegten Versions der auf hohem musikalischem Niveau agierenden Band.

Covers

Auch in unserem Nachbarland Polen tut sich einiges. Soeben ist die zweite Single des Warschauer Labels Siodemki erschienen: Kadubra feat. Bob One – “Salam” ist ein nicer Bashment-Tune, wobei die AA-Seite mit Kadubra feat. Pablopavo & Maniana – “Roots & culture” mit sehr schönem Roots Riddim noch toppen kann. Wir verlosen 2 der hierzulande sehr schwer erhältlichen Singles. Email mit Adresse und Stichwort “Roots & Culture” an uns Verlosung beendet.

Natural Dread Killaz aus Wrozlaw/Breslau haben mit “Naturalnie” eine druckvolle Dancehall/Reggae-CD herausgebracht. Wie verschiedene andere CD-Releases aus Polen beweist auch diese das hohe Niveau der Produktionen unserer Nachbarn.

Als weiteres Schmankel gibts dreimal die aktuelle Roots & Conscious MixCD des Mannheimer Soundsystems Basstone zu gewinnen.Email mit Adresse und Stichwort “Basstone” an uns Verlosung beendet.