Tombstone Riddim

Das Hamburger Reggae-Label Beat Schmieda bringt anfang Maerz den Tombstone Riddim auf drei 7″-Singles raus. Insgesamt sechs Tunes finden sich auf der Selection des roots-lastigen Tombstone Riddim, der natuerlich nicht verwechselt werden darf mit dem ebenfalls kuerzlich erschienenen Soca-Tombstone Riddim aus St.Lucia [ listen here ]. Vier der sechs Songs wurden auf Jamaica im Studio von Black Scorpio produziert. Das Line-Up bilden Tunes von:
Turbulence, Yell, Chrisinti, Malijah, Spectacular und Black Warrior. Den Vertrieb der Singles uebernimmt One Love J.A. in Kingston. Checkt den Tombstone-Megamix. [ discuss this topic ]

dancehallmusic.de e-Clash

Zum 1. inoffiziellen dancehallmusic.de eClash hatten einige Forums-Mitglieder aufgerufen, und jetzt ist es amtlich:
18 Sounds präsentieren ihre Dubplates für die 1. Runde. Reinhören und abstimmen kann man hier. Alle Sounds kommen in die 2. Runde, zur 3. Runde (Foundation) und zugleich das Finale sind jedoch nur 7 Sounds zugelassen.

The first inofficial dancehallmusic.de eClash, an idea created by our users, is now getting started: 18 Sounds present their Dubs for the first round. You can listen to the tunes and vote for your favourite here. No Sound will drop out after this round, but only the best 7 Sounds will reach the third and final round, where only foundation dubs will be allowed.

Baby Cham bei Atlantic


Das Major Label Atlantic Records hat zum vierten Mal in der Karibik zugeschlagen: Nach Sean Paul, Kevin Lyttle und Rupee schnappte Atlantic nun bei Baby Cham zu und vereinbarte mit dem Dancehall-Artist einen Zwei-Album Deal. Im Zuge dessen hat Baby Chams Hauslabel Mad House einen Vertriebs-Vertrag mit Atlantic abgeschlossen. Laut Cham war es sein Song “Vitamin S” der ihm die Tueren zum Major Deal oeffnete. Dave Kelly (Mad House) wird aller Voraussicht nach der Executive Producer fuer Baby Chams neues, im Fruehsommer erscheinendes Album sein. Quelle: Jamaica Observer

Doctor’s Darling auf VP Rec.

Das Leipziger Reggae-Label Germaica hat es geschafft, den von Seeed produzierten & aeusserst erfolgreichen Doctor’s Darling Riddim bei VP Records unterzubringen. VP veroeffentlicht am 09. Maerz 2004 fuenfzehn Tunes auf dem DD im Rahmen ihrer One-Riddim-Sampler Reihe “Riddim Driven”. Herzlichen Glueckwunsch zu diesem Erfolg! Check die Tracklist bei vprecords.com

Wayne Marshall arrested…