T.O.K. – Unknown Language

T.O.K. - Unknown Language - CoverDas zweite Album von T.O.K. wurde gerüchteweise seit Ende 2003 erwartet; ein eigentlich fixer Erscheinungstermin im Sommer 2004 wurde dann aufgrund von Bedenken des Atlantic-Labels immer wieder verschoben. Doch im Fahrwasser von “Footprints”, dem größten Hit der Gruppe seit dem notorischen “Chi Chi Man” nähert sich diese scheinbar unendliche Geschichte nun doch ihrem Abschluss. Am 20.6. soll “Unknown Language” endgültig erscheinen – ohne Major-Unterstützung.

Konzeptuell wird auf bewährtes gesetzt, das Album präsentiert sich in großen Teilen als Single-Compilation. Die Hits der letzten Jahre sind allesamt vertreten – “Footprints” auf Don Corleons massiv erfolgreichem Drop Leaf-Riddim natürlich, “Gal Yuh A Lead”, “Solid As A Rock” und der Titeltune des Albums auf dem Coolie Dance-Riddim. Dementsprechend sind auch nahezu alle derzeitigen Top-Produzenten dabei, von Don Corleon über Skatta, Christopher Birch, Tony Kelly und Bobby Konders bis zu Troyton Remi. Stilistisch gibt es wenige Überraschungen, bis auf das angejazzte “Wah Gwaan” auf dem My Swing-Riddim und die Louie Louie-Coverversion “Deja Vu” (sic!) zusammen mit Shaggy; die Riddims sind aber voll auf der Höhe der Zeit und repräsentieren den derzeit akuten Dancehall-Sound, und T.O.K. nutzen die bekannte Breite ihrer Möglichkeiten, ohne jedoch mit Neuerungen an ihrem Style zu experimentieren. Ein gelungenes Album, an dem auch die neuen Tunes gefallen und das besonders für alle, denen die Mehrzahl der Tunes noch nichts sagt, eigentlich ein Muss ist.

[ Homepage von T.O.K. ]
[ VP Records ]